Ausbildung Massage

  • klassische Massage EMR-Nr. 102
  • 150 Stunden

Garantierter Kursstart  

15.04.2024 bis 23.09.2024 

Dauer:    150 bestätigte Lernstunden

Preis:       CHF 4'369.-
Datum:    Durchführungen

                 Montag   Tageskurs 09:30-17:30 Uhr
                 Samstag Tageskurs 09:30-17:30 Uhr

Ort:          Bildungszentrum Dübendorf 

Was ist therapeutisch angewendete klassische Massage?

Die klassische Massage: Alte Tradition, moderne Therapie. Entstanden aus griechisch-römischer Geschichte, im 19. Jahrhundert von Link & Mezger geprägt. 

Als eigenständige Therapie oder Ergänzung genutzt. Lockert Muskeln, fördert Durchblutung, Stoffwechsel, positiven Einfluss auf Kreislauf, Blutdruck, Atmung & Psyche. Schmerzreduktion im Fokus. 

Vielfältige Grifftechniken wie Streichung, Knetung, Walken, Funktionsmassage, Rollen, Lockern, Hacken, Klatschen, Klopfungen & Reiben. Therapeuten wählen je nach Ziel die passende Technik. 

Inhalte: 

Fachspezifische Theorie 

  • Geschichte, Entwicklung, Gründer 
  • Wirkprinzipien klassische Massagetechniken, therapeutische Massagetechniken 
  • Indikationen, Kontraindikationen und Vorsichtsmassnahmen 
  • Behandlungsgrundsätze, Grenzen, Konzepte, Behandlungsaufbau, Therapeutischer Prozess 

Fachspezifische Befunderhebung 

  • Erstuntersuchung, Interpretation, Behandlungsplanung 
  • Fachspezifische Dokumentation 
  • Behandlungsaufbau und -ziele besprechen 

Griffe und Anwendungen Massagetechniken 

  • Massagespezifische Lagerungstechniken 
  • Grifftechniken Klassische Massage: Éffleuragen, Pétrissagen, Tapotements, Frictions, Vibration 
  • Ablauf allgemeine Ganzkörpermassage 
  • Grifftechniken Therapeutische Massagetechniken: Funktionsmassagen, Deep Frictions, Triggerpunkt-Techniken 
  • Heisse Rolle und Schröpfkopfmassagen 
  • Heilmitteleinsatz: Öle, Heilöle, Tinkturen, Cremes, Massagetools (Holz, Kunststoff) 

Problemorientierte, diagnosebezogene, regionale Anwendungen 

  • Regionen: Kopf, Rumpf, Schulter, Arme, Becken, Beine, Bauch 
  • Narbenbehandlung 

Gesundheitsfördernde Massnahmen, begleitende Faktoren 

  • Beratung 
  • Gesundheitsfördernde Übungen, Selbsthilfetechniken 

Vernetzung, Therapeutischer Prozess 

  • Klientenbegleitung und Compliance 
  • Intra- und Interdisziplinäre Zusammenarbeit 
  • Fallführung, -evaluation 

Ausbildungsziele:

Du ...

  • kennst die Geschichte und Entwicklung der KM
  • kannst die Behandlungsgrundsätze, das Konzept und die Wirkungsweise der KM korrekt erklären und gezielt nutzen
  • kennst und beachtest die Indikationen, Kontraindikationen, Grenzen der Methode und deine persönlichen Grenzen
  • kannst das Beschwerdebild methodenspezifisch erfassen, eine Behandlungskonzeption inkl. Behandlungsziele entwickeln, dokumentieren und kommunizieren
  • entwickelst ein Repertoire an verschiedenen Grifftechniken und kannst die Techniken der KM gezielt auswählen, anwenden und den Therapieerfolg evaluieren
  • kannst die Phasen des therapeutischen Prozesses zielgerichtet, konsequent, zyklisch und sicher anwenden
  • kannst bei der Anleitung und Instruktion des Klienten gezielt und sicher Massnahmen zur eigenen Gesundheitsförderung und -erhaltung vermitteln
  • bist bereit und fähig, die durchgeführten Behandlungen selbstkritisch zu reflektieren und zu evaluieren.

Diverses:

Voraussetzungen

  • Interessierte, die Massagetechniken der Therapeuten lernen möchten.


Abschluss

  • Du erhältst ein Kurszertifikat, welches den EMR Registrierungsbedingungen entspricht.

weitere Durchführungen

Weitere spannende Kurse

Grundlagen 1 für  EMR* 150 Std. Registrierung

Medizinisches, therapeutisches wie auch sozialwissenschaftliches Grundlagen-Wissen:
 

  • Anatomie und Physiologie
  • Krankheitslehre
  • Notfallmassnahmen
  • Hygiene
  • Psychologie
  • Kommunikation
  • Praxisführung 


Durchführungen

Montag   Tageskurs 09:30-17:30 Uhr
Dienstag Abendkurs 18:00-21:30 Uhr 


Theoretische Grundlagen können zu einem Teil bequem von zu Hause aus in professionellen Live-Webinaren erlernt werden.

Fussreflexzonenmassage  EMR* Registrierung Nr. 81

Fachausbildung zur Behandlung innerer Organe und deren Funktionen über Reflexzonen nach Hanne Marquardt.  


  • Reflexzonen an Füssen und Händen
  • Untersuchung, Dokumentation & Behandlung
  • Ausgleichs- & harmonisierende Griffe
  • Behandlungsschemata
  • Gesundheitsfördernde Massnahmen
  • Therapeutischer Prozess 


Durchführungen

Montag   Tageskurs  09:30-17:30 Uhr
Samstag Tageskurs  09:30-17:30 Uhr 



 Für die EMR Registrierung benötigst du ausserdem 150 Lernstunden Grundlagenausbildung 


 Unsere Grundlagenausbildungen
... bilden die solide Basis einer zukünftigen, erfolgreichen therapeutischen Tätigkeit und sind für eine EMR-Registrierung oder auch weiterführende Qualifikationen unverzichtbar.

Unsere Fachausbildungen
... vermitteln gesichertes Fachwissen und Fertigkeiten, und wir betrachten dabei die praktische Anwendung und das Training als unverzichtbare Bausteine des Lernens.

Verkürzte Ausbildung ist auch möglich für z.B. Drogisten EFZ, Fachfrau Gesundheit EFZ, Med.Praxisassistenten EFZ, Pharmaassistenten EFZ, Med.Masseure EFA/FA SRK, Naturheilpraktiker ED, Pflegefachfrau HF, Hebamme FH, Physiotherapeuten FH, Chiropraktiker usw. 

Deine Kompetenz

 Bereits mit den Grundlagen Teil 1 und einem der Fachmodul kannst du eine Registrierung für die betreffende Methode beim EMR beantragen. 
Für deine Modulabschlüsse stellen wir dir eine Bestätigung aus und nach erfolgreicher Abschlussprüfung erfolgt das entsprechende Diplom. 


*Diese Lehrgänge entsprechen den Vorgaben des EMR (Erfahrungs Medizinisches Register) für die Grundlagenausbildung zur Registrierung vieler therapeutischer Methoden. 

Die Mehrzahl der Schweizer Versicherer nutzt das Qualitätslabel des EMR als Entscheidungsgrundlage für die Vergütung von Leistungen im Bereich Erfahrungsmedizin.

Link: EMR-Qualitätslabel


  • Sämtliche Lehrgangsmodule können auch separat gebucht werden.
  • Bereits erbrachte frühere Bildungsleistungen an anderen Schulen (die sog. Anrechnung von Bildungsleistungen) können, nach einer erfolgreichen Überprüfung der Unterlagen, ggf. am neuen Lehrgang angerechnet werden. 
  • Es besteht die Möglichkeit ein Praktikum im GEBIZ Ambulatorium zu absolvieren.